1. Fußballmannschaft

Spiel-

klasse:

Kreisliga A

Spielplan

Ergebnisse

Tabelle

Trainer:

Helmut Freischmidt      Email

 

Tel.:

 

Betreuer:    
Training: Dienstags      19:30 bis 21:00 Uhr

Donnerstags  19:30 bis 21:00 Uhr

4:3-Sieg im Pokal – Sonntag Punktspielstart gegen Detzem

Die zweite Runde im Bitburger-Kreispokal ist erreicht! Mit 4:3 gewann die DJK St. Matthias Trier I am Sonntag Nachmittag beim SV Farschweiler und konnte somit auch ihr erstes Pflichtspiel der neuen Saison gewinnen.

Früh ging die Mannschaft von Trainer Helmut Freischmidt auf dem holprigen Platz im Hochwald durch Michael Blang in Führung (3. Minute). Bereits nach einer Viertelstunde baute Felix Petrat diese aus. „Wir hatten das Spiel eigentlich im Griff, vergaben weitere Chancen. Doch Farschweiler gab sich nicht auf – und hatte mit Sonntagsschüssen Erfolg“, so der DJK-Coach in seiner Analyse. Martin Braun (21.) und Niklas Jonas (42.) sorgten bis zur Pause für den Gleichstand.

Und es kam sogar noch besser für den C-Ligisten. In der 51. Minute besorgte Kevin Neufing gar das 3:2. „Meine Jungs haben sich aber nicht verrückt machen lassen“, merkte Helmut Freischmidt an. Patrick Dres markierte in der 82. und 87. Minute noch zwei Treffer und sorgte für den knappen Mattheiser Sieg beim zwei Klassen tiefer angesiedelten Gastgeber.

Damit ist der Weg jetzt frei für das erste 2017/18er Punktspiel in der A-Klasse Trier-Saarburg:  Sonntag, ab 15.30 Uhr, ist Aufsteiger SG Detzem/Pölich-Schleich in Feyen der Gegner.

Mit der Vorbereitung, in der vor allem die Integration der zahlreichen Neuzugänge im Fokus stand, zeigt sich der DJK-Coach zufrieden: „Die Trainingsbeteiligung war gut. Wir haben insgesamt ordentliche Tests abgeliefert. Wir sind alle heiß darauf, dass es jetzt endlich um Punkte geht.“

Verzichten muss Freischmidt am Sonntag derweil auf die aus privaten Gründen fehlenden Michael Blang und Alexander Tönges. „Das ist zwar schade – andererseits gibt es genügend Leute, die von hinten nachdrängen und sich auch gerne gegen Detzem beweisen wollen“, so der DJK-Trainer abschließend.

Andreas Arens

Erste: Platz drei im OB-Pokal und Testsieg gegen Bezirksligist

Ein intensives Wochenende erlebte die DJK St. Matthias Trier – mit drei Testspielen binnen rund 20 Stunden. Im Viertelfinale um den Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Trier gab es am Samstag in Heiligkreuz über zweimal 25 Minuten zunächst einen 1:0-Erfolg über den FSV Trier-Tarforst II (Torschütze für die DJK: Mike Herresthal). Sonntag teilte sich der Gesamtkader. Zum einen duellierte man im Halbfinale des OB-Pokals mit dem späteren Sieger SG Zewen/Igel/Langsur und bezog eine 1:3-Niederlage. Im Elfmeterschießen um Platz drei folgte zum Abschluss ein 5:4-Sieg und damit war der dritte Platz in der Endabrechnung erreicht.

Beim Sportfest in Preist war Trainer Helmut Freischmidt mit dem anderen Teil des Kaders im Einsatz. Hier gab es auf einem „super Platz“, so der Coach, einen 2:1-Erfolg über seinen Ex-Club, den Bezirksligisten SV Leiwen-Köwerich. Patrick Dres markierte das 1:0 und hätte bei weiteren Chancen (unter anderem traf er noch zweimal den Pfosten) leicht noch einen oder mehrere Treffer nachlegen können. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich der Rheinlandligaabsteiger aus. Marco van Donzel-Gies blieb es vorbehalten, nach einer Stunde die erneut Führung für die DJK zu markieren.

Insgesamt sieht Freischmidt sein Team zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel (am Sonntag, 6. August, 14.30 Uhr, steigt das Erstrundenspiel im Kreispokal beim C-Ligisten SV Farschweiler) auf einem „guten Weg – die Jungs wachsen immer mehr zusammen“.

Ehe am kommenden Wochenende der Sport-Fleck-Cup bei der DJK St. Matthias ansteht (zum Programm geht es hier: https://www.djkmatthias.de/fu%C3%9Fball/senioren ) folgt am Dienstag, 25. Juli, 19.30 Uhr, ein weiterer Test: Auf der Bezirkssportanlage in Trier-Feyen ist dann der klassenhöhere Bezirksligist SV Konz zu Gast. . . . Andreas Arens

SG Pellingen - DJK St. Matthias I    1:2
Nächster Testsieg, aber nur durchwachsene Leistung

Knapp mit 2:1 gewann unsere erste Mannschaft am Mittwochabend ein weiteres Testspiel der Sommer-vorbereitung bei B-Ligist SG Pellingen/Franzenheim. „Wir haben phasenweise gut gespielt, aber zu viele Chancen liegen lassen“, resümierte Trainer Helmut Freischmidt. Aus dem Nichts heraus markiert die SG die Führung; kurz vor der Pause glich die DJK in Person von Michael Blang aus. „In der zweiten Hälfte lief nicht mehr viel zusammen. Da haben wir uns zuviele Fehlpässe geleistet“, so Freischmidt. Kurz vor Schluss dann aber doch noch das 2:1 für die Mattheiser – Simon Blasius hatte sich gekonnt durchgesetzt und ein Pellinger Spieler schob den Ball selbst ins Netz. „Vor allem von den erfahrenen Leuten muss mehr kommen“, betont der DJK-Trainer.
Weiter geht es in der Vorbereitung am Samstag, ab 18.30 Uhr, mit dem Viertelfinalspiel um den OB-Pokal in Heiligkreuz gegen den FSV Trier-Tarforst II.   Andreas Arens

DJK St. Matthias I - SG Ruwertal II   4:0    und   DJK St. Matthias I - TuS Trier-Euren  7:1

Zwei Tests, 11:1-Treffer

Weiter geht´s in der Sommervorbereitung für die erste Mannschaft der DJK St. Matthias Trier. Nach dem dritten Platz beim Schneifel-Cup in Gondenbrett gab es am vergangenen Wochenende zwei Tests – mit jeweils klaren Siegen gegen klassentiefere Kontrahenten.

Samstag gewann die Mannschaft von Trainer Helmut Freischmidt gegen die SG Ruwertal II mit 4:0 (Tore: 2x Michael Blang, je 1x Michael Magalios und Felix Petrat). Sonntag gab es gegen den ebenfalls in der Kreisliga B angesiedelten TuS Trier-Euren gar ein 7:1. Die Gäste von der anderen Moselseite gingen zwar noch in Front, danach hatte die DJK das Geschehen aber im Griff und führte bereits zur Pause mit 5:1. Die Treffer markierten hier Patrick Dres (3 x), Michael Blang (2x), Kevin Dres und Marco van Donzel-Giesen.

„Das hat für den Stand der Vorbereitung schon ganz gut gepasst. Sicher werden wir in den nächsten Wochen von den Testgegnern noch mehr gefordert werden. Aber elf Treffer sind in den zwei Spielen schon eine ordentliche Ausbeute. Leider haben wir die Spannung nicht über die volle Distanz hochhalten können“, bilanzierte Coach Freischmidt.

Der nächste Test steht bereits am Mittwoch an. Um 19.30 Uhr erfolgt bei der SG Pellingen/Franzenheim (in Franzenheim) der nächste Vergleich mit einem B-Ligisten.   Andreas Arens

Breitere personelle Basis:  DJK präsentiert Zu- und Abgänge

Der Abstieg der DJK St. Matthias Trier aus der Bezirksliga West hatte gerade im personellen Dilemma seine Gründe. Umso zufriedener sind Trainer Helmut Freischmidt und Fußball-Abteilungsleiter Franz-Josef Blang, dass es im Vorfeld der neuen Saison in der A-Klasse Trier-Saarburg deutlich mehr Zu- als Abgänge zu verzeichnen gibt: Mike Herresthal – in der vergangenen Saison zwölffacher Torschütze in der Bezirksliga, kommt genauso wie Fabian Herz (zuletzt in der dortigen dritten Mannschaft aktiv) vom SV Konz. Vom Platznachbarn SpVgg Trier wechselt Giovanni Silano. Gleich drei Akteure  vom FSV Trier-Tarforst III kommen zur DJK, nämlich Lars Möller, Timo Löhndorf und Felix Petrat. Mit Marvin Rach und Pascal Meyer (beide von der SG Pölich) sowie Herbert Weiersbach (vom Luxemburger Zweitligist Swift Hesperingen) verzeichnet die DJK außerdem  drei Rückkehrer. Aus der eigenen A-Jungend rückt Eric Pasucha hoch.

Ein Trio verlässt den Club unterdessen Richtung A-Ligist FC Könen: Philipp Beuel, Martin Siegfried und Dennis Thon. Stadtintern zum VfL Trier geht Max Späth. Beim SV Mehring wiederum versucht Mamadi Diakite sein Glück.

Unterm Strich ist der DJK-Trainer mit dem künftigen Personal vollauf zufrieden: „Wir konnten wichtige Spieler halten. Unter den Neuen stimmt auch die Mischung – einerseits konnten wir recht erfahrene Jungs, andererseits solche mit einem guten Entwicklungspotenzial gewinnen.“  Ein, zwei Spieler habe er noch in petto, verrät der Coach.

Was die Zielsetzung für die 2017/18er Runde angeht, halten sich sowohl Freischmidt, wie auch Blang eher bedeckt: „Die neue Mannschaft muss sich erstmal finden und wir müssen in der A-Klasse ankommen. Alles Weitere sehen wir dann.“

Helmut Freischmidt bittet am Samstag, 8. Juli, 18 Uhr, zum ersten Training der Sommervorbereitung. Schon tags darauf hat die DJK auf der Sportanlage an der Mehlener Straße in Gondenbrett bei Prüm die Chance, den im letzten Jahr gewonnenen Schneifel-Cup zu verteidigen. Hier kommt es ab 16 Uhr zum Duell mit dem Eifeler A-Ligisten SG Weinsheim und danach zum Match gegen Bezirksligist SG Schneifel Stadtkyll oder A-Ligist SG Pronsfeld (Halbfinal-Modus, á 1x45 Minuten).    Andreas Arens

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK St. Matthias Trier eV