DJK St. Matthias Trier in Aktion:
Oktoberfest mit Gaudi für die Kids

Mit einem Novum wartet die DJK St. Matthias Trier am Samstag, 12. Oktober, bei ihrem Oktoberfest im Vereinshaus auf der Bezirkssportanlage in Feyen auf:

Neben dem Abendprogramm mit typisch bayrischen Speisen, Oktoberfestbier und Gaudi-Musik mit DJ Kriegerl aus den Alpen (ab 19 Uhr) gibt es auch erstmals ein spezielles Programm für die Kleinen.

Ab 15.30 Uhr sind Kinder von sieben bis zwölf Jahre zu einem Gaudi-Siebenkampf eingeladen. Dabei gilt es sportlich-spaßige Aufgaben zu bewältigen – vom Torwandschießen übers Sackhüpfen, Gummistiefel-Weitwerfen bis hin zum Nageln.
Die Teilnahme für den Nachwuchs ist kostenlos, und auf die Besten warten sogar noch Preise.

 

Das Wochenende 06.10.19 der DJK-Seniorenteams:

Schirmer rettet Erster ein Remis – Zwote mit letztem Aufgebot – Dritte „gut und geil“

Sieg, Unentschieden, Niederlage: Der jüngste Super-Sonntag auf der Bezirkssportanlage in Trier-Feyen hatte von allem etwas.

Während die erste Mannschaft in der Kreisliga B Trier/Saar zu einem 1:1-Unentschieden gegen den SV Tälchen Krettnach kam, unterlag die Zwote in der C-Liga Saar gegen den SV Viktoria Wasserliesch/Oberbillig II mit 0:4. Die Dritte schlug in der D-Liga Trier/Eifel die TSG Biewer mit 5:3.

Nach zuletzt elf Gegentoren und null Punkten in zwei Spielen zeigte sich die Erste wieder stabiler. „Wir haben es diesmal als Team gut verteidigt und konnten gleichzeitig auch selbst die eine oder andere gute Chance herausspielen“, sagte Trainer Martin Klein. In der 75. Minute lag sein Team aber mit 0:1 zurück, und kurz darauf sah Torwart Marc Pasucha wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums  die Rote Karte. Trotzdem klappte es noch mit dem 1:1 – Andreas Schirmer zeichnete dafür in der 83. Minute verantwortlich.

Vier Tage nach dem 0:3 beim SV Konz II gab es für die Zwote diesmal ein 0:4 gegen Wasserliesch/Oberbillig II.  

Jan Näckel, der die Mannschaft gemeinsam mit Thorsten Fusenig coacht, konnte indes „niemandem einen Vorwurf machen, da wir stark improvisieren mussten in Sachen Personal“. Vielmehr bedankte er sich „bei den Jungs, dass diese ausgeholfen haben. Wir hatten Spieler dabei, die lange Zeit nicht gespielt haben oder von den Alten Herren oder der dritten Mannschaft kamen“.
Und ein Teil davon ist sogar noch krank oder angeschlagen angetreten, damit man überhaupt genügend Akteure aufbieten konnte.

Die Dritte erwischte einen starken Tag gegen Biewer. Ralf Thon markierte in der 25. Minute auf Vorarbeit von Sebastian Wiesiolek das 1:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Mario Gabriel Budke mit einer kunstvollen Bogenlampe auf 2:0. Wenig später musste der DJK-Kapitän aber mit Rot vom Feld, nachdem er sich hatte provozieren und zu einer Tätlichkeit hatte hinreißen lassen.

„Was die Jungs in Unterzahl gemacht haben, war aber richtig gut und geil“, unterstrich Teambetreuer Nico Braun. René Bernd Greif stellte in der 53. Minute auf 3:0 (Vorlage: Johannes Feith). Den Anschlusstreffer der TSG Biewer beantwortete Eifel-Power-Man Peter Ludwig mit dem Treffer zum 4:1 (70.). Diesmal hatte Anas Fathi Baker aufgelegt. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen, trafen noch zwei weitere Male.  Letzte Zweifel am Sieg beseitigte Thon in der 90. Minute. Wiederum hatte Feith die Vorlage geleistet. Die Gäste beendeten die Partie nach zwei Platzverweisen gar nur mit neun Mann.

Am kommenden Wochenende treten die DJK II und III bereits am Samstag an – um sich anschließend ganz auf das Oktoberfest am Abend im Vereinshaus konzentrieren zu können.

Die Dritte hat ab 17 Uhr die FSG Ehrang/Pfalzel IV zu Gast. Die Zwote spielt ab 18 Uhr in Oberemmel bei der SG Wiltingen. Im ersten von drei besonders wichtigen Duellen gegen mitabstiegsbedrohte Teams tritt die Erste am Sonntag, ab 14.30 Uhr, bei der SG Saartal Schoden II (in Schoden) an.
Andreas Arens

TRAINER GESUCHT!

  Die DJK St. Matthias Trier sucht motivierten und lizenzierten Trainer für die D-Jugend-Bezirksligamannschaft.

  Lust, sich in einem Traditions-verein mit viel Zukunftspotenzial zu engagieren, Talente  auszubil-den  – und das  auch langfristig?

Interessenten melden sich bitte per E-Mail: info@djkmatthias.de

Die DJK St. Matthias sucht DICH!

 

Wir suchen Talente für

D-und C-Jugend-Bezirksliga.

 

 

Du wolltest schon immer Fußball auf hohem Niveau spielen, von qualifizierten Übungsleitern trainiert werden – und das alles in einem Umfeld mit sehr guten Gegebenheiten (Kunst- u. Naturrasen)?

 

Wenn DIR zudem der Spaß am Sport wichtig ist,

dann bist DU bei der DJK St.Matthias genau richtig.

 

Hier klicken für weitere Infos!

15.09. - Knappe Niederlage der DJK Frauen!

Auch im vierten Spiel unserer DJK Frauenmannschaft gab es leider keinen Punktgewinn zu verbuchen.

Dem Team des SV Ehrang II unterlag man nur knapp mit 0:2. Gegen die Offensive der Ehranger Frauen konnten unsere Damen mit einer guten Abwehrleistung dagegenhalten. Die  Angriffsbemühungen waren aber mit nur einer Stürmerin sehr  begrenzt, da sich der Rest der Mannschaft in den Dienst der Abwehr stellte,  um eine höhere Niederlage zu verhindern.

Unsere Stürmerin Maja war meist auf sich alleine gestellt und konnte sich gegen die großen Ehranger Abwehrspielerinnen nur selten durchsetzen. Mit etwas Glück hätte es zu einem Punkt langen können.

Letztendlich gewannen die Ehrangerinnen auf Grund ihrer Vielzahl von Torchancen aber nicht unverdient.

Trotzdem, DJK Kopf hoch!  Die neu gegründete  Mannschaft findet sich immer besser und wird noch ihr Erfolgserlebnis haben!

Wolfgang Fries

 

 - hier klicken für weitere Fotos -

 

Eindrücke vom Bambini-Kreistag mit 40 Mannschaften

am Samstag, 15.06., bei der DJK Matthias

weitere Infos:   hier klicken

Fotos von der Fußball-Ferienfreizeit 2019

hier klicken

 

Geplante Termine 2019:

 

Sa. 12. 10.

     Oktoberfest der DJK – VH

Fr. 29.11.:  

     Handball Nikolausfeier

Sa. 07.12.:  

      Gemütlicher Abend der

      Fußball-Senioren

So. 08.12.:   

       Nikolausfeier der
       Fußball-Jugend

 

22.09.  1:7 Niederlage gegen den Top Favoriten!

Mit 1:7 mussten sich unsere DJK Frauen dem Tabellenführer der Kreis-liga Trier-Saarburg, dem FSV Hoch-wald/Gusenburg geschlagen geben.

In der 1.Halbzeit fand unser Team kein Rezept gegen die von Anfang an stürmischen Angriffe der Gusen-burgerinnen. Zu stark waren die drei groß gewachsenen Angreiferinnen für unsere Abwehr und so kassierten wir die Gegentore reihenweise. In der 38. Minute konnte unsere Spielerin Jasmin Schuhmacher durch ein schön geschossenes Freistoßtor das Ergebnis etwas verbessern! Dank der tollen Paraden der DJK Torhüterin stand es zur Halbzeit „nur“ 7:1 für die Gast-geberinnen.   

In der 2.Halbzeit hatten unsere Spielerinnen aber dann eine andere, bessere Einstellung zum Gegner gefunden. Um jeden Ball wurde verbissen gekämpft. Die beste Gusenburger Stürmerin wurde nun verstärkt direkt attackiert und somit teilweise aus dem Spiel genommen. Auch wurden einige schöne Angriffe unseres Sturms gestartet, die aber leider nicht erfolgreich waren. Es war ein ganz anderes Auftreten unserer Mannschaft. Tatsächlich schaften es unsere DJK Frauen durch den bedin-gungslosen Einsatz und Kampfes-willen des gesamten Teams, weitere Gegentreffer zu vermeiden.

Die von vielen befürchtete zwei-stellige Niederlage (Hinspiel 19:0 für Gusenburg!) wurde abgewendet und die DJK kann nach der Leistung aus der 2. Halbzeit erhobenen Hauptes den nächsten schweren Spielen ent-gegen sehen.

Die Fans, die die Mannschaft zahlreich begleiteten, fühlten sich jedenfalls mit der unseren Spielerinnen trotz der Niederlage, vor allem aber nach der Leistung, dieser 2.Halbzeit als „mora-lische Sieger“.     zu den Fotos

Wolfgang Fries

Sonntag, 13.10.19: 

Vier Punkte für DJK C und B Mädchen

 

Vier Punkte in zwei Spielen erkämpften sich unsere DJK Mädchen am letzten Sonntag.

 

Hier klicken für Fotos

 

Im ersten Spiel mussten sich das C-Team mit einem 5:5 gegen den FC Bitburg zufrieden geben. Das Spiel hatte  einen tollen und spannenden Verlauf. Die Bitburgerinnen gingen durch die bessere Chancenverwertung mit 3:0 in Führung. Danach aber bestimmten unsere Mädchen das Spielgeschehen und die DJK Mannschaft schoss sich einen 5:3 Vorsprung heraus! Eine tolle Energieleistung, die aber doch viel Kraft kostete, und so kamen die Bitburger Mädchen in den Schluss-minuten doch noch zum Ausgleich.    

 

Im zweiten Spiel besiegte die DJK B  die MSG Ahrbach-Montabaur hochverdient mit 7:0. Das spielerisch überlegene Team der DJK hätte auch leicht höher gewinnen können, braucht aber zu viele Chancen um zu weiteren Torerfolgen zu kommen. Zudem scheiterten sie aber auch oft an der guten Torhüterin der MSG. Trotzdem eine sehr gute Leistung gegen einen im Angriff  schwachen Gegner.  

Wolfgang Fries

 

Die DJK-AH im Einsatz - 23.09.19:

Koenen kann´s: Tor aus 50 Metern

Auf einen spielerisch bärenstarken Vize-Kreispokalsieger vom SV Sirzenich traf die DJK-AH am vergangenen Montag – und konnte beim 1:3 immerhin für sich in Anspruch nehmen, die zweite Hälfte gewonnen zu haben.

Von Beginn an machten die Gäste auf der Bezirkssportanlage in Feyen mächtig Druck und ließen den Ball immer wieder sehenswert durch die eigenen Reihen laufen. Überragend bei den Sirzenichern war der frühere Regionalligaprofi der Trierer Eintracht und des Karlsruher SC (u.a.), Werner Heinzen. Die Halbzeitführung von 3:0 ging aus Sicht des SVS in Ordnung, schmeichelte der DJK eher noch.  Nur selten konnten sich die Hausherren dem gegnerischen Tor nähern (mit Ausnahme der Möglichkeiten von Sascha Braun und Ralf Thon).

In den zweiten 35 Minuten kam die DJK unter der Leitung des souveränen Schiedsrichters Rolf Neunkirch besser ins Spiel, Sirzenich schaltete aber auch etwas zurück. Das schönste Tor des Tages gelang unserem Neuzugang beziehungsweise Rückkehrer Heiko Koenen, der aus rund 50 Metern mit einem gefühlvollen Heber ins Schwarze traf. Eine weitere gute Chance hatte der aufgerückte Alex Poetsch, der aber per Kopf am stark reagierenden Schlussmann der Sirzenicher scheiterte.

Andreas Arens

3. Platz für die DJK-AH in Wasserliesch

 

Unseres Oldies but Goldies beim Jubiläums-Kleinfeldturnier anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV Wasserliesch/ Oberbillig: Nach der Auftaktniederlage gegen das Team des Gastgebers (1:3 –Torschütze: Sabi Kando mit einem Mordsschuss aus der Distanz) fand sich das DJK-AH-Team immer besser zurecht. Die zweite Partie gegen den FC Könen wurde vollauf verdient mit 2:0 gewonnen (Tore: Sascha Hilsemer und Ralf Thon).

Im dritten Match war auf einmal sogar noch der Turniersieg greifbar. Trotz engagierten Spiels und den besseren Chancen musste sich die DJK gegen den späteren Gewinner SG Saarburg/Serrig aber mit einem 0:0 begnügen und schloss das Turnier als Dritter ab.

 

 

Auch von dieser Stelle aus dem SV Viktoria Wasserliesch/Oberbillig nochmals vielen Dank für die Gastfreundschaft und herzlichen Glückwunsch zum runden Vereinsgeburtstag.


Wer Lust hat, bei den Alten Herren der DJK mal vorbeizuschauen, kann dies gerne beim Montagstraining (19.30 bis 20.45 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage Trier-Feyen tun.

Kontakt: 0171/6732777 (Andreas Arens)

Aller Anfang ist schwer! - Hohe Niederlage im 1. Spiel der DJK Frauen

 

In ihrem 1. Ligaspiel in der Kreisklasse Trier-Saarburg musste unsere neu gegründete Frauenmannschaft  eine herbe 0-19 Niederlage einstecken. In den ersten 20 Minuten kassierte unser Team nur ein Gegentor, doch dann konnte man dem Druck der Hochwälderinnen  nicht mehr viel entgegen setzen.

Die Tore fielen dann im Minutentackt. Trotzdem versuchte man mutig dagegen zu halten, spielte das DJK Team durch zwei Verletzungen doch sogar zeitweise in Unterzahl. Mit nur einer Auswechselspielerin ist man personell doch etwas dünn besetzt, so dass einige Spielerinnen konditionelle Probleme bekamen. In diesem Spiel war aber das Ergebnis zweitrangig. Freuen wir uns über eine Frauenmannschaft in der DJK Familie.

Aller Anfang ist schwer – besonders wenn das Team erst einige Trainingseinheiten hinter sich hat. Kopf hoch – unsere Frauen braucht noch Zeit um sich zu finden und ein echtes Team zu werden. Viel Training und damit viel Arbeit kommt auf die Mannschaft unter Trainer Heiko Fusenig zu.

Also die Herausforderung annehmen und weiter machen!

Natürlich wird immer noch nach Verstärkung gesucht. Frauen, die Lust haben auf der schönen Sportanlage in Trier-Feyen Fußball zu spielen, sind herzlich willkommen!

Bitte melden bei: Peter Zimmer   

Tel./WhatsApp: 0160 4759644

Mail:  peter.zimmer@djkmatthias.de

Wolfgang Fries

Das letzte Wochenende der DJK-Seniorenteams in Saison 2018/2019:

Zum Finale gibt´s noch einmal neun Punkte in drei Spielen

Da sind sämtliche drei Seniorenteams gerade so richtig auf Touren gekommen – und schon ist die Saison vorbei. Eigentlich schade!

Während unsere Erste am Sonntag den noch gegen den Abstieg aus der A-Klasse Trier/Saarburg kämpfenden FC Könen vollauf verdient mit 5:3 bezwang, aber dennoch als Letzter absteigen muss,  kam die zweite Mannschaft in der C-Liga Trier/Eifel im abschließenden Saisonspiel zu einem klaren 6:1-Erfolg über den FSV Trier-Kürenz II.

Dabei lag die Zwote kurz nach der torlosen ersten Hälfte mit 0:1 hinten, drehte dann aber auf. Binnen fünf Minuten machten ein Eigentor der Gäste sowie  Benny Buschmann per Doppelschlag (55./57.) aus dem Rückstand eine 3:1-Führung. Nico Hennen per Freistoßhammer (65.), A-Junior Anas Fathi Baker (72.) und Steven Hubig (85.) schraubten das Ergebnis kräftig in die Höhe.

Damit belegt die von Martin Klein du Benny Buschmann trainierte Zwote in der Endabrechnung den siebten Tabellenplatz (30 Punkte/52:65-Tore/24 Spiele).

Der Siegeshunger der schon seit zwei Wochen als D-Trier/Eifel-Staffelsieger feststehenden dritten Mannschaft war auch gegen den TuS Issel II noch nicht gestillt: Das Team von Coach Jupp Karthäuser – er  fungierte diesmal auch noch ausnahmsweise als Schiedsrichter, weil kein offizieller 23. Mann erscheinen war – gewann diese Partie am Sonntag glatt mit 3:0. Die Führung der DJK fiel in der 49. Minute durch Ibrahim Bakir, der eine Ecke des auch hier mitwirkenden Anas Fathi Baker verwertete. Eine Viertelstunde vor Schluss netzte Manfred The Machine Metz nach Bakir-Freistoß ein,  auch für das 3:0 zeichnete der DJK-Sturmtank Manni verantwortlich (80.).

Damit schraubte er seine Trefferausbeute auf 26, wurde ligaintern hinter Filip Udrescu (TSG Biewer, 28) und noch vor seinen Teamkollegen Ahmad Abdallah (25) und Ralf Thon (24) Zweiter.

Vor der Partie ehrte der stellvertretende Kreissachbearbeiter Sebastian Junk die DJK III für den Staffelsieg. 69 Punkte in 26 Partien und 130:17-Treffer sind eine beeindruckende Bilanz.

Vereinsintern erhielt Manni, die Maschine, hinterher die DJK-Torjägerkanone aus den Händen des Vorsitzenden Helmut Hein und seines Stellvertreters Uwe Pasucha.

Andreas Arens

 

 

Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden  Alfons Steinbach,

 

der am 14. März 2019 im Alter von 86 Jahren verstorben ist

 

Wir  bedanken uns bei den Sponsoren für die Unterstützung

Logo zum Vergrößern bite anklicken

 

Besuchen Sie uns auch bei Facebook
.....bleiben Sie mit uns in Verbindung

Zur Verstärkung unserer Jugendabteilung  suchen wir noch Trainer und Betreuer

Unterstützen Sie uns

 

        - Bandenwerbung

             - Trikotwerbung

                  - Heftwerbung (Anpfiff)

                       - Jugendwand

                            - Lautsprecher-Durchsagen

                                 - als Mitglied im Club100
                                      - als inaktives Vereinsmitglied
                   

          - als Mitglied im JuKi - Förderverein der DJK St. Matthias Jugend

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK St. Matthias Trier eV