So., 09.12.2018 

 

Fotos von der Nikolausfeier

für Bambinis, F-Jugend und E-Jugend

 

im Jugendheim St. Valerius Trier-Feyen

 

 

Das Wochenende der beiden Seniorenteams:

Buschmann rettet Remis für die Zwote – Erste geht in Führung, verliert dann aber den Faden

 

Eine klare Pleite und ein gutes Remis: Das ist die Bilanz der DJK St. Matthias vom Wochenende, was den Seniorenfußball angeht. Während die erste und zweite Mannschaft im Einsatz waren, fiel das Duell der dritten Garnitur in der Kreisliga D Trier/Eifel bei der SG Aach II aus und wurde auf Sonntag, 3. März, 14.30 Uhr, verlegt.


„Mir fehlen wieder mal die Worte“, gab Helmut Freischmidt, Trainer der DJK I, nach dem finalen Spiel vor der Winterpause beim Spitzenteam FSG Ehrang/Pfalzel zu. Am Ende stand eine 1:6-Niederlage. Erneut sah er sein Team, das in nunmehr 17 Spielen ganze zwei Punkte gesammelt hat und das Tabellenende ziert, unter Wert geschlagen. Simon Blasius stellte seine in den vergangenen Wochen immer wieder demonstrierte Treffsicherheit erneut unter Beweis und brachte die Gäste auf der Ehranger Heide bereits in der achten Minute mit 1:0 in Führung. „In der ersten Hälfte haben wir noch gut dagegengehalten. Im zweiten Durchgang wurde es dann weniger. Das Fehlen wichtiger Spieler wie Christoph Müller und Tim Höfer hat man gemerkt“, berichtete Freischmidt.
Nun ist erst mal durchpusten angesagt. Weiter geht es nach der Pause erst am Sonntag, 17. März, 15.30 Uhr, mit dem Heimspiel gegen die SG Saarburg/Serrig.

 

In der Kreisliga C Trier/Eifel kam die DJK II zu einem 2:2 beim hochambitionierten Stadtrivalen SV Alemannia Trier. Nico Hennen hatte die DJK in der 26. Minute in Führung gebracht. Dank zwei Treffern (36., 72.) drehte die Alemannia das Spiel. Benny Buschmann erwies sich einmal mehr als Spezialist der späten Tore und glich in Minute 89 aus.
Trainer Martin Klein blickte auf eine ausgeglichene erste Halbzeit mit einer um einen Tick besseren DJK-Mannschaft zurück. „Im Laufe der zweiten Hälfte hatten wir Glück, nicht das dritte Tor gefangen zu haben. Unterm Strich hat sich meine Mannschaft aber für ihren Kampfgeist und den Glauben an sich belohnt“, bilanzierte Klein.


Zum letzten Mal in diesem Jahr muss die Zwote am kommenden Samstag, ab 18 Uhr, in einem weiteren Derby ran. Dann ist die SSG Mariahof Gastgeber der Klein-Elf.

Andreas Arens

 

 

 

Die DJK St. Matthias sucht DICH!

 

Die DJK St. Matthias Trier sucht Talente für

ihre zukünftige Mannschaft in der

D-und C-Jugend-Bezirksliga.

 

DU wolltest schon immer Fußball auf hohem Niveau spielen, von qualifizierten Übungsleitern trainiert werden – und das alles in einem Umfeld mit sehr guten Gegebenheiten (Kunst- u. Naturrasen)?

 

Wenn DIR zudem der Spaß am Sport wichtig ist,

dann bist DU bei der DJK St.Matthias genau richtig.

 

Hier klicken für weitere Infos!

 

Fahrt zum Bundesligaspiel in Mainz
 
Am Sonntag (9.12.) erlebte die Mannschaft der E 2 einen tollen Tag in der Mainzer Opel Arena.
Die Fahrt wurde durch einen Eigenanteil der Eltern und einen Zuschuss des JuKi Fördervereins finanziert.
JuKi übernahm im Vorfeld die Organisation , sprich Ticket- und Busbestellung, sowie als Highlight , die Buchung einer 90 minütigen Stadionführung.
Morgens um 8:30 Uhr starteten die Spieler der Mannschaft von Reini Fischer, die meisten in Begleitung ihrer Väter , Mütter und Geschwistern, mit dem Bus in Richtung Mainz.
Nach gut zwei Stunden Fahrt erreichten wir die Opel Arena. Nach kurzem Aufwärmen in der Stadionkneipe, ging es in zwei Gruppen zur Stadionführung. Hier konnten wir nicht alltägliche Einblicke hinter die Kulissen der Arena bekommen. . . . weiter lesen
 

C-1 Jugend spielt in der Bezirksliga

DJK-C Juniorinnen aus Rheinlandpokal ausgeschieden

 

Mit einer 3:8 Niederlage verabschiedeten sich unsere C-Mädchen aus dem Pokal und dem Spieljahr 2018. Leider konnte das Team nicht an die tolle Leistung vom Spiel gegen Nusbaum anknüpfen.

 

Die Begegnung begann recht vielversprechend für die DJK, schon in der 1. Minute fiel das 1:0.  Weitere Chancen zur höheren Führung wurden leider nicht genutzt. Durch einige Abwehrfehler begünstigt konnte Serrig aber schon zur Halbzeit entscheidend in Führung gehen und siegte verdient,  wenn auch etwas zu hoch. Trotzdem sollte die Mannschaft optimistisch bleiben, weiter an sich arbeiten, um das neue Jahr erfolgreich zu beginnen!

 

Start in 2019 ist der 9.3. mit dem Spiel gegen Rengen.

 

Wolfgang Fries

 

Alte Herren: Nach 0:2 noch 2:2 – Ralf Thon leitet die Wende ein

 

Die Serie der ungeschlagenen Spiele hat gehalten, einen Sieg gab es diesmal für die Alten Herren der DJK St. Matthias Trier aber mal nicht zu bejubeln: Im „Auswärtsspiel“ beim FFC Matthias auf der Bezirkssportanlage in Trier-Feyen erzielte das Team um Spielertrainer Jupp Karthäuser nach einem 0:2-Rückstand immerhin noch ein 2:2 und zeigte damit Moral.

Nach Treffern in der zehnten und 20. Minute führte der FFC verdient

 . . weiter lesen

 

Die Mini-Socceranlage auf der Bezirkssportanlage in Feyen heißt ab sofort

 ALFONS - STEINBACH - PLATZ 

Die Namensgebung des Mini-Soccerplatzes auf der Sportanlage in Feyen erfolgte in einer Feierstunde zu Ehren von Alfons Steinbach. Diese Ehrung reiht sich nahtlos ein in die Reihe der Auszeichnungen, die Alfons Steinbach in seinem Leben zuteil wurden.

Alfons Steinbach...85 Jahre und kein bisschen leise....

Nach dem Krieg war er Mitbegründer der DJK St. Matthias, deren Ehrenvorsitzender er seit 1987 ist. 32 Jahre lang spielte er aktiv Handball, organisierte aber auch den Spielbetrieb. Von 1969 bis 1989 arbeitete er den gesamten Handballspielplan des Bezirks Mosel mit 200 Mannschaften und 2000 Sportlern aus und organisierte Hallenzeiten. "Und das alles ohne Computer", sagt Steinbach. 15 mal fiel der Jahresurlaub dieser ehrenamtlichen Tätigkeit zum Opfer.

Die unzähligen Ehrungen, die Alfons Steinbach bisher erhielt, lassen sich gar nicht alle aufzählen: Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, Ehrenbrief der Stadt Trier, Goldene Ehrennadel des Landkreises Trier-Saarburg, Goldene Ehrenplakette des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und die Goldene Ehrennadel des Deutschen Handball-Bundes sind nur einige der Auszeichnungen, über die sich Steinbach freut, bestätigen sie ihn doch in seiner Arbeit.

 

Mit der Namensgebung verneigt sich die DJK St. Matthias vor einem Mann, mit dem der Sport im Nachkriegs-Trier untrennbar verbunden ist.   Jupp Lenz

Wir  bedanken uns bei den Sponsoren für die Unterstützung

Logo zum Vergrößern bite anklicken

 

Besuchen Sie uns auch bei Facebook
.....bleiben Sie mit uns in Verbindung

Zur Verstärkung unserer Jugendabteilung  suchen wir noch Trainer und Betreuer

Unterstützen Sie uns

 

        - Bandenwerbung

             - Trikotwerbung

                  - Heftwerbung (Anpfiff)

                       - Jugendwand

                            - Lautsprecher-Durchsagen

                                 - als Mitglied im Club100
                                      - als inaktives Vereinsmitglied
                   

          - als Mitglied im JuKi - Förderverein der DJK St. Matthias Jugend

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK St. Matthias Trier eV