Neues vom Vorstand:

Nachdem Jupp Karthäuser das Amt des Abteilungsleiters Fußball we-gen beruflicher Überlastung abge-geben hat, ist  Karl Kronenburg ab sofort sportlicher Leiter im Fußball-Seniorenbereich   (Vorstandsbeschluss 19.11.2019).

 

Unserem Sportkameraden Jupp Karthäuser gilt unser Dank für die geleistete Mitarbeit!

Geplante Termine:

So. 08.12.:   

       Nikolausfeier der
       Fußball-Jugend

Januar:  

      Gemütlicher Abend der

      Fußball-Senioren

"Bürgentreffen am 20.08.19" -

                   ... da war doch was!

Das Wochenende  01.12.19 der DJK-Teams

Erste mit Moral, aber ohne Punkt – Zwote dreht Spiel und siegt

 

Jede Menge Tore, aber nur drei Punkte bekamen die Zuschauer am Sonntag bei den beiden Heimspielen unserer DJK-Seniorenteams auf der Bezirkssportanlage in Trier-Feyen geboten – aus personellen Gründen wurde die Partie unserer Dritten in der Kreisliga D Trier/Eifel gegen die SG Butzweiler/Newel II kurzfristig ins neue Jahr hinein verlegt.

 

Gegen die Mannschaft der Stunde in der Kreisliga B Trier/Saar, die zuvor in acht Spielen sieben Mal ungeschlagene und dabei sechs Mal siegreiche FSG Ehrang/Pfalzel II, musste unserer Erste antreten und verlor am Ende mit 2:4.

„Wir haben insgesamt nicht viele Chancen zugelassen bis zur Pause, haben aber auch noch ein Geschenk gemacht und lagen nach 45 Minuten mit 0:2 hinten“, berichtet Trainer Martin Klein. Nach dem 0:1 in der 25. Minute sei sein Team aber auch nicht mehr so gut in die Zweikämpfe gekommen.  Das 0:2 fiel in Minute 37. Man sei läuferisch präsent gewesen, „das letzte Prozent“ habe aber gefehlt, so Klein.

Nach dem Seitenwechsel sei sein Team direkt da gewesen. In der 54. Minute fiel auch das 1:2 durch Johannes Steinmetz. „Wir waren drauf und dran, nachzulegen. Ein individueller Fehler begünstigte dann aber das 1:3 (65.).“ Nico Herz verkürzte erneut (73.). Bis zuletzt habe sich seine Elf reinge-schmissen – und alles riskiert: Bei einem Standard rückten alle DJKler auf; ein Konter besiegelte in der 86. Minute die Pleite.

Zu allem Überfluss verletzten sich die Offensivkräfte Simon Blasius und Roman Nagel. Vor dem finalen Spiel, dem Derby am Sonntag, ab 15.15 Uhr, beim VfL Trier, hofft Martin Klein, dass sie nichts allzu Gravierendes abbekommen haben, damit sie in Heiligkreuz mitwirken können.

 

Personell aus dem allerletzten Loch pfiff die Zwote vor ihrem Duell in der C-Liga Saar mit der SG Wincheringen/ Merzkirchen (4:3). Nur eine Handvoll Akteure aus dem eigentlichen Kader stand zur Verfügung. „Deshalb gilt unser großer Dank der Dritten mit Trainer Jupp Karthäuser, die ihr Spiel verlegt haben – und deren Gegner Butzweiler II“, so Thorsten Fusenig, der die Zwote gemeinsam mit dem (diesmal in der Ersten eingesetzten) Jan Näckel coacht.

Trotz aller Probleme sei seine Mann-schaft dominant aufgetreten, hatte Chancen. Ein individueller Fehler begün-stigte aber das 0:1 (15.). Ralf R. Thon markierte in der 27. Minute das 1:1. Sieben Minuten später war die DJK-Hintermannschaft wieder zu unentschlossen – 1:2 (34.).

Nach dem Seitenwechsel markierte Benedikt Buschmann den Ausgleich (54.). Vom erneuten Rückstand (64.) ließ sich die DJK II nicht aus der Ruhe bringen. „Wir hatten das Spiel in der zweiten Halbzeit  im Griff. Die Treffer fielen spät. Der Sieg war aber absolut verdient“, merkte Fusenig an: Der kurzfristig aktivierte Mario Gabriel Budke (83.) und Christian Adams (84.) drehten das Spiel.

Damit hat sich die Zwote zwischen-zeitlich sogar auf den vierten Platz gehievt. „Wir alle sind froh, wenn Winterpause ist. Dann müssen wir sehen, wie wir uns aufstellen“, so Fusenig abschließend.

 

Sonntag, 13 Uhr, geht`s im letzten Spiel des Jahres zum VfL Trier II.

Die Dritte gastiert ab 11 Uhr in der D-Liga Trier/Eifel bei der SG Zewen III.

 

Andreas Arens

 

 

24.11.19: Siege für DJK-Mädchen – Knappe Niederlage für Frauen!

 

Der Samstag begann mit dem Spiel der DJK-C Mädchen gegen den SV Ehrang. (Klick: Fotos).

Die Ehrangerinnen gingen schon recht früh im Spiel in Führung,  was unsere eigentlich favorisierte Mannschaft doch etwas nervös machte. Die DJK drängte natürlich auf den Ausgleich, doch wurden zahlreiche Chancen vergeben. In die Pause ging es mit einem 0:1 Rückstand. In der zweiten Halbzeit gab es ein ähnliches Bild, diesmal allerdings erfolgreicher für unsere DJK Mädchen. Zwei Tore sicherten gegen Ende den letztlich verdienten 2:1 Erfolg. Ein „Arbeits-sieg“ im letzten Meister-schaftsspiel des Jahres.

 

Im darauffolgenden Spiel traten unsere B-Mädchen gegen die MSG Serrig an. (Klick: Fotos).

Die DJK dominierte den Tabellen 5. der Liga über die gesamte Spielzeit. Zur Halbzeit betrug die Führung schon 8:0 und hätte noch höher ausfallen können. Das Spiel endete mit einem auch in dieser Höhe verdienten 11:0 Erfolg unseres Teams! Man darf gespannt sein wie sich unsere B-Mädchen im weiteren Verlauf der Saison in der für sie neuen Kreisklasse schlagen werden. Mit solchen Leistungen werde sie sicher noch einige Mannschaften in der Tabelle hinter sich lassen!

 

Im letzten Spiel des Tages durften unsere DJK Frauen bei der SG Ober-mosel Wellen antreten (Klick: Fotos).

Zuvor allerdings wurden wir Zeuge wie unsere 1. Senioren Mannschaft überraschend drei Punkte gegen den Tabellenzweiten SG Nittel  gewann. Mit einer tollen kämpferischen Leistung siegten sie mit 4:3 Toren. Glückwunsch an die Mannschaft  und das Trainerteam. Diese kämpferische Einstellung brauchte auch unser Frauenteam, um bei der der SG Obermosel zu bestehen. Genau diese Einstellung brachten sie auch auf den Platz und hielten lange ein 0:0. Leider fiel vor der Halbzeit dann doch etwas unglücklich für unsere Mannschaft das 1:0 für Wellen.

Halbzeit zwei hatte einen offenen Spielverlauf sogar mit einigen Torchancen für die DJK. Das Spiel endete nach einem  weiteren Tor der Gastgeber mit 2:0 für Wellen. Insgesamt eine gute Leistung unseres Teams, bei der man sah, dass mit der besten Besetzung und dem richtigen Einsatz in dieser Saison (nach der Winterpause) doch noch die eine oder andere Überraschung möglich ist!  

Auch hier war es das letzte Spiel 2019 – für das nächste Jahr sind wir voller Zuversicht.

Wolfgang Fries

 

Die DJK St. Matthias sucht DICH!

Wir suchen Talente für

D-und C-Jugend-Bezirksliga.

Du wolltest schon immer Fußball auf hohem Niveau spielen, von qualifizierten Übungsleitern trainiert werden – und das alles in einem Umfeld mit sehr guten Gegebenheiten (Kunst- u. Naturrasen)?

Wenn DIR zudem der Spaß am Sport wichtig ist,

dann bist DU bei der DJK St.Matthias genau richtig.

Hier klicken für weitere Infos!

Eindrücke vom Bambini-Kreistag mit 40 Mannschaften

am Samstag, 15.06., bei der DJK Matthias

weitere Infos:   hier klicken

Fotos von der Fußball-Ferienfreizeit 2019

hier klicken

 

23.11.2019:

C-Junioren nach der   Hinrunde auf Platz 2     der Bezirksliga

23.11.2019:

 

Auch am heutigen Samstag bezwang die F1 wieder ein E-Jugend Team. 

 

Die Jungs gewannen auf dem Hartplatz in Olewig mit 9:3 gegen die E2 des SV Olewig. 

In den vergangenen Wochen hat die F1 schon gegen die E2 aus Ruwertal und die E3 der JSG Krettnach gewonnen.

Am kommenden Samstag steht das letzte Spiel an, bevor es in die Halle geht. Diesmal empfangen die Jungs den TuS Trier-Euren auf dem heimischen Kunstrasen.

Nadine Lehmann

 

DJK Frauen verlieren 0:3 gegen den VfL II.

 

Mit einer 0:3 Niederlage endete das Derby gegen die VfL II Frauen.

Bei kaltem und regnerischem Wetter hielten unsere Damen in der ersten Halbzeit lange das 0:0 gegen das anstürmende Team des VfL. Erst durch einen Freistoß an der Strafraumgrenze fiel für unsere DJK Damen etwas unglücklich die 1:0 Führung der Gastmannschaft aus Heiligkreuz.

Auch in der 2. Halbzeit wurden unsere Angriffsversuche nicht belohnt, konnte sich die DJK doch zu selten im Strafraum des Gegners festsetzen und so kaum Torgefährlichkeit ausstrahlen. Im späteren Verlauf des Spiels kamen die Damen des VfL II dann noch zu zwei Toren und damit zum einem 3:0 Sieg.
Wolfgang Fries

Samstag, 16.11.:

Neue Spielklasse für DJK-B Juniorinnen – Start mit einer 4:6 Niederlage!

 

Im ersten Spiel nach dem personell bedingten Wechsel von der Rheinlandliga in die Kreisklasse ging es direkt gegen den Tabellenzweiten SV Holzbach.

Unsere Mädchen kamen zu Beginn sehr gut ins Spiel führten schon früh mit 2:0. Der sichtlich überraschte Gegner wurde toll ausgekontert: Die Holzbacherinnen stellten sich aber dann besser auf die DJK Mannschaft ein, und es begann ein spannender Schlagabtausch mit vielen Toren. Etwas unglücklich für unser Team führte der SV Holzbach zur Pause mit 5:4.

In der zweiten Halbzeit wirkten beide Abwehrreihen etwas konzentrierter. Leider gelang unseren DJK-B Mädchen kein Treffer mehr. Das Siegtor zum 4:6 Endstand entschied dann dieses gute und spannende Spiel zugunsten der Mädchen aus Holzbach.

Schade, eine Punkteteilung  wäre mit etwas Glück möglich gewesen.

Wolfgang Fries

 

 

Klick für mehr Fotos

 

Die DJK-AH im Einsatz - 23.09.19:

Koenen kann´s: Tor aus 50 Metern

 

Auf einen spielerisch bärenstarken Vize-Kreispokalsieger vom SV Sirzenich traf die DJK-AH am vergangenen Montag – und konnte beim 1:3 immerhin für sich in Anspruch nehmen, die zweite Hälfte gewonnen zu haben.

Von Beginn an machten die Gäste auf der Bezirkssportanlage in Feyen mächtig Druck und ließen den Ball immer wieder sehenswert durch die eigenen Reihen laufen. Überragend bei den Sirzenichern war der frühere Regionalligaprofi der Trierer Eintracht und des Karlsruher SC (u.a.), Werner Heinzen. Die Halbzeitführung von 3:0 ging aus Sicht des SVS in Ordnung, schmeichelte der DJK eher noch.  Nur selten konnten sich die Hausherren dem gegnerischen Tor nähern (mit Ausnahme der Möglichkeiten von Sascha Braun und Ralf Thon).

In den zweiten 35 Minuten kam die DJK unter der Leitung des souveränen Schiedsrichters Rolf Neunkirch besser ins Spiel, Sirzenich schaltete aber auch etwas zurück. Das schönste Tor des Tages gelang unserem Neuzugang beziehungsweise Rückkehrer Heiko Koenen, der aus rund 50 Metern mit einem gefühlvollen Heber ins Schwarze traf. Eine weitere gute Chance hatte der aufgerückte Alex Poetsch, der aber per Kopf am stark reagierenden Schlussmann der Sirzenicher scheiterte.

Andreas Arens

 

3. Platz für die DJK-AH in Wasserliesch

 

Unseres Oldies but Goldies beim Jubiläums-Kleinfeldturnier anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV Wasserliesch/ Oberbillig: Nach der Auftaktniederlage gegen das Team des Gastgebers (1:3 –Torschütze: Sabi Kando mit einem Mordsschuss aus der Distanz) fand sich das DJK-AH-Team immer besser zurecht. Die zweite Partie gegen den FC Könen wurde vollauf verdient mit 2:0 gewonnen (Tore: Sascha Hilsemer und Ralf Thon).

Im dritten Match war auf einmal sogar noch der Turniersieg greifbar. Trotz engagierten Spiels und den besseren Chancen musste sich die DJK gegen den späteren Gewinner SG Saarburg/Serrig aber mit einem 0:0 begnügen und schloss das Turnier als Dritter ab.

 

 

Auch von dieser Stelle aus dem SV Viktoria Wasserliesch/Oberbillig nochmals vielen Dank für die Gastfreundschaft und herzlichen Glückwunsch zum runden Vereinsgeburtstag.


Wer Lust hat, bei den Alten Herren der DJK mal vorbeizuschauen, kann dies gerne beim Montagstraining (19.30 bis 20.45 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage Trier-Feyen tun.

Kontakt: 0171/6732777 (Andreas Arens)

 

AH-Spiel 27.10.:

Unser Magyar rettet das Remis gegen starke Pellinger

Zu einem 2:2-Remis kam die DJK-AH in ihrem jüngsten Spiel auf der Bezirks-sportanlage in Feyen gegen die SG Pellingen/Franzenheim. Die Gäste mach-ten dabei von Beginn an einen laufsta-ken und spielerisch anspruchsvollen Ein-druck. Trotzdem ging die DJK in der 22. Minute im Anschluss an eine Ecke durch Günter Blang in Führung – ausgerechnet Günter, der in Pellingen wohnt!

Mit einem Fernschuss hatte Spieler-trainer Jupp Karthäuser sogar eine weitere gute Möglichkeit. Zudem pro-bierte es Schlitzohr Heiko Koenen sowohl in der ersten wie auch in der zweiten Hälfte immer wieder mit raffinierten Schüssen, scheiterte aber ein ums andere Mal am mehrfach stark reagierenden Schlussmann der SG Pellingen.

Zwei gute Angriffe schlossen die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte erfolgreich ab und lagen auf einmal mit 2:1 in Front. Doch die DJK wehrte sich nun  gegen die drohende Niederlage. Schließ-lich blieb es unserem Magyaren Szabolcs Kando vorbehalten, mit einem tückischen Versuch aus 18 Metern den Ausgleich zu erzielen.

Am Ende der von Rolf Neunkirch umsichtig geleiteten Partie war die DJK dem dritten Treffer näher als die Gäste. Die hatten sich das Remis unterm Strich aber absolut verdient.

Andreas Arens

Das letzte Wochenende der DJK-Seniorenteams in Saison 2018/2019:

Zum Finale gibt´s noch einmal neun Punkte in drei Spielen

Da sind sämtliche drei Seniorenteams gerade so richtig auf Touren gekommen – und schon ist die Saison vorbei. Eigentlich schade!

Während unsere Erste am Sonntag den noch gegen den Abstieg aus der A-Klasse Trier/Saarburg kämpfenden FC Könen vollauf verdient mit 5:3 bezwang, aber dennoch als Letzter absteigen muss,  kam die zweite Mannschaft in der C-Liga Trier/Eifel im abschließenden Saisonspiel zu einem klaren 6:1-Erfolg über den FSV Trier-Kürenz II.

Dabei lag die Zwote kurz nach der torlosen ersten Hälfte mit 0:1 hinten, drehte dann aber auf. Binnen fünf Minuten machten ein Eigentor der Gäste sowie  Benny Buschmann per Doppelschlag (55./57.) aus dem Rückstand eine 3:1-Führung. Nico Hennen per Freistoßhammer (65.), A-Junior Anas Fathi Baker (72.) und Steven Hubig (85.) schraubten das Ergebnis kräftig in die Höhe.

Damit belegt die von Martin Klein du Benny Buschmann trainierte Zwote in der Endabrechnung den siebten Tabellenplatz (30 Punkte/52:65-Tore/24 Spiele).

Der Siegeshunger der schon seit zwei Wochen als D-Trier/Eifel-Staffelsieger feststehenden dritten Mannschaft war auch gegen den TuS Issel II noch nicht gestillt: Das Team von Coach Jupp Karthäuser – er  fungierte diesmal auch noch ausnahmsweise als Schiedsrichter, weil kein offizieller 23. Mann erscheinen war – gewann diese Partie am Sonntag glatt mit 3:0. Die Führung der DJK fiel in der 49. Minute durch Ibrahim Bakir, der eine Ecke des auch hier mitwirkenden Anas Fathi Baker verwertete. Eine Viertelstunde vor Schluss netzte Manfred The Machine Metz nach Bakir-Freistoß ein,  auch für das 3:0 zeichnete der DJK-Sturmtank Manni verantwortlich (80.).

Damit schraubte er seine Trefferausbeute auf 26, wurde ligaintern hinter Filip Udrescu (TSG Biewer, 28) und noch vor seinen Teamkollegen Ahmad Abdallah (25) und Ralf Thon (24) Zweiter.

Vor der Partie ehrte der stellvertretende Kreissachbearbeiter Sebastian Junk die DJK III für den Staffelsieg. 69 Punkte in 26 Partien und 130:17-Treffer sind eine beeindruckende Bilanz.

Vereinsintern erhielt Manni, die Maschine, hinterher die DJK-Torjägerkanone aus den Händen des Vorsitzenden Helmut Hein und seines Stellvertreters Uwe Pasucha.

Andreas Arens

 

 

Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden  Alfons Steinbach,

 

der am 14. März 2019 im Alter von 86 Jahren verstorben ist

 

Wir  bedanken uns bei den Sponsoren für die Unterstützung

Logo zum Vergrößern bite anklicken

 

Besuchen Sie uns auch bei Facebook
.....bleiben Sie mit uns in Verbindung

Zur Verstärkung unserer Jugendabteilung  suchen wir noch Trainer und Betreuer

Unterstützen Sie uns

 

        - Bandenwerbung

             - Trikotwerbung

                  - Heftwerbung (Anpfiff)

                       - Jugendwand

                            - Lautsprecher-Durchsagen

                                 - als Mitglied im Club100
                                      - als inaktives Vereinsmitglied
                   

          - als Mitglied im JuKi - Förderverein der DJK St. Matthias Jugend

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK St. Matthias Trier eV